• Christian Jakob AG
2016-06-23

Der neue BMW M4 CS

Der im Stammwerk München gebaute BMW M4 CS knüpft an die Tradition der M-Sondermodelle des Herstellers an, die mit dem M3 Evolution bereits 1988 begann. Zugleich ist der Wagen das erste Modell mit der Bezeichnung CS. Das Kürzel steht für «Clubsport» und soll Fahrzeuge kennzeichnen, die auf maximale Dynamik mit Strassenzulassung ausgelegt sind.

Die markante Frontpartie vermittelt durch die flache Doppelniere mit schwarz lackierten Stegen und charkteristischen LED-Doppelscheinwerfern kompromisslose Sportlichkeit. Die dreigeteilte Frontschürze mit den grossen Lufteinlässen betont die Dynamik und dient der effizienten Kühlung des 6-Zylinder Hochleistungstriebwerks sowie der M Compound Bremsen beziehungsweise der optionalen M Carbon-Keramik-Bremse. Der neue modellspezifische Frontsplitter aus leichtem Sicht-Carbon ist auch auf öffentlichen Strassen zugelassen und reduziert den Auftrieb an der Vorderachse für eine nochmals gesteigerte Fahrdynamik.

Der leistungsstarke M TwinPower Turbo Reihen-6-Zylinder Benzinmotor beschleunigt den BMW M4 CS mit der Kraft von 338 kW (460 PS) und 600 Nm mit extremem Schub von 0 auf 100km/h in 3,9 Sekunden und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Die exzellente Fahrdynamik des neuen BMW M4 CS beruht aber nicht nur auf seinem spontan ansprechenden und kraftvollen Triebwerk, sondern auch auf dem Einsatz zahlreicher weiterer Hochleistungskomponenten. Die elektromechanische Lenkung M Servotronic, das Aktive M Differenzial und ein besonders sportlich ausgelegtes M Doppelkupplungsgetriebe ermöglichen herausragende Performance auf Strasse und Rennstrecke.

Die heckleuchten des BMW M4 CS sind in zukunftsträchtiger Lichttechnik mit organischen Leuchtdioden (OLED) ausgeführt, die das Licht flächig und extrem homogen abgeben. Mit ihren dynamischen 3D Lichtanimationen betonen die Rückleuchten die Breite des Hecks, lassen das Sportcoupé optisch noch markanter und kraftvoller erscheinen und machen es bei Tag wie Nacht unverwechselbar.